Preise

Die Preise für Abstrichentnahme und Durchführung des Tests auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Folgende Abrechnungsziffern (GOPs) werden berechnet:

PCR Test

Der Leistungsumfang beinhaltet eine privatärztliche Untersuchung (Abstrich-Entnahme und Labortest) auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2.

Sie erhalten innerhalb des gebuchten Zeitfensters einen Abstrich. Der Abstrich wird durch speziell geschultes Personal durchgeführt. Es werden gepoolte Abstriche entnommen um die Nachweiswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Dabei wird mit einem Tupfer zunächst der Rachen abgestrichen, danach wird der selbe Tupfer tief in die Nase eingeführt um auch dort einen Abstrich zu nehmen.

Der Abstrich wird im Freien an einem öffentlichen Ort durchgeführt. Sie müssen also davon ausgehen, dass unbeteiligte Dritte anwesend sein werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie zum eigenen Schutz und zum Schutz von anderen beim Warten einen Abstand von 2 Meter einhalten. Wenn möglich, tragen Sie einen Mundschutz.

Sie erhalten in der Regel bis spätestens zum nächsten Werktag eine verschlüsselte Email mit Ihrem Testergebnis.

Wenn Sie nicht zum vereinbarten Zeitpunkt am Testort erscheinen, verfallen die bezahlten Leistungen ersatzlos.
Preis: 184,83€

Datum Ziffer Einfach Faktor Betrag in € Leistungstext und Begründung
19.10.2020 1 4,66 1,15 5,36 Beratung auch telefonisch
  298 2,33 2,30 5,36 Abstrichentnahme, Mikrobiologie
  A245 6,41 1,15 7,37 Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie, analog Nr. 245 GOÄ
  4780 52,46 1,30 68,20 Nukleinsäuren, Isolierung respiratorische Keim-Diagnostik, Viren Isolierung
  4782 29,15 1,30 37,90 RNA, enzymatische Transkription respiratorische Keim- Diagnostik, Viren Transkription
  4783 29,15 1,30 37,90 Nukleinsäuren, nested PCR-Amplifikation respiratorische Keim- Diagnostik, Viren Amplifikation
  4785 17,49 1,30 22,74 Nukleinsäuren, Fragmentidentifizierung je Sonde
           
Zwischensumme:       184,83 PCR

COVID-19 Antigen-Schnelltest

Als „lateral flow test“ wird beim Antigen-Schnelltest eine Probe aus dem Nasenrachenraum entnommen und auf das Vorhandensein des für Sars-CoV-2 spezifischen Antigen – den Nucleocapsid Proteins, einem Eiweiß aus dem Viruskern – getestet. Das Testkit zeigt entwieder zwei Farbstreifen für ein positives Ergebnis oder einen Streifen für ein negatives Ergebnis. Der Befund liegt in der Regel liegt innerhalb von 15 Minuten vor. Das ist kein PCR – Test.
Preis: 50,60 €

 

Datum Ziffer Einfach Faktor Betrag in € Leistungstext und Begründung
1 22,00 2,3 50,60 Roche Antigen-Schnelltest; nasopharyngeal Abstrich

IgG- / IgM- Antikörper - Test

Mit dem Corona Antikörper-Schnelltest können IgG- und IgM-Antikörper gegen SARS-CoV-2 schnell und qualitativ nachgewiesen werden. Werden Antikörper auf SARS-CoV-2 festgestellt, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Sie COVID-19 bereits hatten. Für den Test wird eine Vollblutprobe aus der Fingerbeere benötigt. Der Befund liegt in der Regel innerhalb von 10 Minuten vor. Preis: 60€
DatumZifferEinfachFaktorBetrag in €Leistungstext und Begründung
 1  60Cleartest Antikörper-Schnelltest; Immunoassay mittels Kapillarblutprobe 

IgG- / IgM- Antikörper - Test Venöse Blutprobe

Mit dem Corona Antikörper-Schnelltest können IgG- und IgM-Antikörper gegen SARS-CoV-2 schnell und qualitativ nachgewiesen werden. Werden Antikörper auf SARS-CoV-2 festgestellt, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Sie COVID-19 bereits hatten. Für den Test wird eine Vollblutprobe aus der Vene benötigt. Der Befund liegt in der Regel innerhalb von 15-20 Minuten vor.

Preis: 70€

DatumZifferEinfachFaktorBetrag in €Leistungstext und Begründung
 1  70Cleartest Antikörper-Schnelltest; Immunoassay mittels venöser Blutentnahme
Die Abrechnung erfolgt per Vorkasse. Nach der Bezahlung erhalten Sie per Mail eine Zahlungsbestätigung und einen QR-Code, der Sie zur Testung berechtigt. Zusammen mit dem Testergebnis bekommen Sie dann eine Rechnung für die Testung, die Sie bei Ihrer privaten Krankenversicherung (PKV) einreichen können.
Wir weisen darauf hin, dass die PKV die Erstattung des Rechnungsbetrages ganz oder teilweise ablehnen kann. Zum Beispiel kann die Erstattung durch die PKV abgelehnt werden, wenn für eine Behandlung/Diagnostik keine medizinische Notwendigkeit bestanden hat.